Wer zahlt die Kosten einer Haushaltshilfe/ Alltagshelfer

Wer übenimmt die Kosten einer Haushaltshilfe / Alltagshelfer

Für die Unterstützung einer Haushaltshilfe erhalten Sie Zuschüsse von der Krankenkasse oder der Pflegekasse.Die Frage ist immer die gleiche ! Wer zahlt wann? 


Die Frage erklärt sich so, es kommt auf die Situation vor Ort an. Wenn im Haushalgt eine auf

pflegebedürftgige Person lebt, die dauerhaft Unterestützung angewiesen ist , zahltg die Pflegekasse die Kosten teilweise.


Pfelgebedürftig ist eine Person ,wenn Sie einen anerkannten Pflegegrad (Pflegestufe) hat.

Die Höhe des Pflegegrades ist nur bedingt ein Kriterium, denn grundzätzlich erhalten alle Pfelgebedürftgigen Zuschüsse für die Haushaltshilfe.


Je nach Anbieter können Sie ab Pflegegrad 2 die Kosten für die Alltagshelfer über die Verhinderungspflege mit der Pflegekasse verrechnen. Das ist ein Betrag von bis zu 2.418 Euro jährlich. 


Erkundigen Sie sich vorab bei Ihrer Kranken -oder Pflegekasse.



Nach oben